Vereinsreise 2016

Mit dem ÖV machten wir 27 Männerturner uns frühmorgens auf den Weg Richtung Toggenburg, Unterwasser. Schon der Bus nach Mellingen wurde mit uns als 2. Verein bis auf den letzten Platz gefüllt. Wie der weitere Verlauf des Wochenendes zeigen soll, waren trotz wenig verheissungsvollen Wetterprognosen für den Samstag einige Gruppen und Vereine auf ihren Ausflügen. Und es konnte somit teils reger Gedankenaustausch gepflegt werden. Im Zürich HB stiess unser 28. Ausflügler zu uns.

In Unterwasser angekommen führte uns die Iltiosbahn auf den Chäserrugg, einer der höchsten Gipfel der Churfirsten. Der wunderbare Weitblick wurde aber schon da von regnerisch bedecktem Himmel getrübt. Die umliegenden Gipfel des Alpsteins, Bündner, St. Galler und auch Glarneralpen, konnten aber doch bis nach der Mittagszeit bewundert werden. Die Rundwanderung fiel aber leider doch ins Wasser, bzw in die Nebelsuppe. Eine 6-er Gruppe Unentwegter machte sich dann aber trotzdem auf die ca 3 stündige Talwanderung, wofür sie nach dem ersten Teil mit trocknerem Wetter belohnt werden sollten. Eine weitere Gruppe nahm später die Wanderung nach Wildhaus ab der Mittelstation Iltios in Angriff. Die Geniessergruppe genoss den weiteren Nachmittag mit geselligem Zusammensein in der wunderschönen neuen Bergstation Chäserrugg, bis zur einer der letzten Bähnlifahrten.

 

Im Hotel Sonne in Wildhaus konnten wir am Abend unsere Zimmer beziehen. Rechtzeitig auf das Nachtessen waren auch alle eingetroffen. Die Damenriege aus Seuzach teilte an diesem Wochenende im Hotel unsere Gesellschaft. Der rege Gedankenaustausch wurde ja schon angesprochen, weitere Erfahrungen gehören in den persönlichen Erfahrungsschatz.

 

Nach einen feinen Fondue Chinoise im „Häxe-Säli“ und weiteren geselligen Aktivitäten, vorallem „jasse“, beschlossen die letzten Unentwegten den Samstag im hoteleigenen Pub.

 

Am Sonntagmorgen erwartete uns ab 8 ein reichhaltiges Zmorge-Buffet. Fast alle konnten sich rechtzeitig daran stärken und waren auf 10 Uhr parat für die Verabschiedung durch den Seniorhotelier, inklusive Erinnerungsphoto.

So machten wir uns auf den Weg durch das schöne Toggenburg entlang der Wildhauser Thur. Wiederum wählten einige Geniesser die Möglichkeit einige Etappen mit dem Bus zu bewältigen. Die Wanderer machten den Abstecher zum wunderschönen Thurbachfall und machten einen kurzen Halt bei der einen und anderen Restaurantlokation. Im Hirschen in Alt St. Johann stärkten wir uns mit einem Mittagslunch und Fondue. Geselliges Zusammensein und jassen konnte hier wieder rege gepflegt werden.

Anschliessend wurde es schon bald Zeit für die Heimreise. Das Toggenburg wird uns in angenehmer Erinnerung bleiben.

Spezieller und herzlicher Dank gehört unseren 3 56-er Jahrgängern. Unter der Führung von Albert organisierten uns Bruno und Kurt eine tolle Reise, welchen allen lange in Erinnerung bleiben wird. Hier geht's zur Bildergalerie.